Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Bereich
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen

Bildergalerie (5 Bilder)

 

 

 

Abschluss Master of Education (M.Ed.)
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester / Sommersemester
Zulassungsvoraussetzung

Ein abgeschlossenes Bachelorstudium im Bachelorstudiengang Berufsbildung (Profil: Ingenieur- oder Wirtschaftspädagogik).

Studienabschlüsse anderer Studiengänge, sofern 100 CP in einer einschlägigen beruflichen Fachrichtung, 30 CP in der Berufs- und Betriebspädagogik sowie 40 CP in einem zweiten Unterrichtsfach nachgewiesen werden können.

Studienbewerber, die diese Zulassungsvoraussetzungen noch nicht vollständig erfüllen, haben die Möglichkeit, Leistungen in Brückenmodulen nachzuholen.

Für das Fach Sport: Nachweis der bestandenen Eignungsprüfung und Vorlage eines Rettungsschwimmerscheins Silber der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) oder des Deutschen Roten Kreuzes (DRK).

Für das Fach Englisch ist eine gute Kenntnis der englischen Sprache nachzuweisen.
Bewerbungsmodalitäten ohne Zulassungsbeschränkung
Bewerbung an der Uni Magdeburg
Bewerbungsfrist

Deutsche Studienbewerber:

Sommersemester: 15. März
Wintersemester: 15. September

Internationale Studienbewerber: 
Wintersemester: 15. Juli

Sommersemester: 15. März

Studienziel / Studieninhalt

Der Studiengang bereitet auf das Lehramt an berufsbildenden Schulen vor. Dabei steht die Vertiefung von ingenieurwissenschaftlichen, berufspädagogischen und fachdidaktischen Inhalten im Fokus. Durch professionspraktische Studien, die im Beschäftigungsfeld "Berufsbildende Schule" absolviert und reflektiert werden, erfolgt eine praktische Vorbereitung auf die spätere Tätigkeit als Berufsschullehrer. In einem integrierten Rechtsakt kann mit dem Masterabschluss die 1. Staatsprüfung für das Lehramt an berufsbildenden Schulen absolviert werden.

Der akademische Grad "Master of Science" berechtigt zur Promotion.

Vertiefungsrichtungen

Es können (je nach Vorstudium) folgende berufliche Fachrichtungen gewählt werden:

  • Bautechnik,
  • Elektrotechnik,
  • Informationstechnik.
  • Metalltechnik,
  • Prozesstechnik
  • Wirtschaft und Verwaltung


Hinzu kommen Studien in einer der angebotenen speziellen beruflichen Fachrichtungen:

  • Automatisierungstechnik/Mechatronik,
  • Energie-/Gebäudesystemtechnik,
  • IT-/Mediensysteme,
  • Produktionstechnik,
  • Umwelttechnik oder
  • Versorgungs-/Gebäudetechnik


oder in einem der angebotenen allgemeinen Fächer:

Deutsch (ab WS 2014), Englisch, Ethik, Evangelische Religion (ab WS 2014), Informatik, Mathematik, Sozialkunde (ab WS 2014) oder Sport.

Weiterhin sind Studien in Berufspädagogik nachzuweisen.

Spätere Berufsfelder

  • Unterrichtstätigkeiten als Lehrkraft an berufsbildenden Schulen und an staatlichen Bildungsgängen zur Aufstiegsfortbildung
  • Unterrichtstätigkeiten als Lehrkraft in Bildungsgängen zur beruflichen Weiterbildung an Bildungseinrichtungen der Wirtschaft wissenschaftliche(r) Mitarbeiter/-in an Hochschulen oder Berufsbildungsinstituten
  • Beratungs- und Entwicklungstätigkeiten in der Lehrmittelbranche (Lehrbücher, technische Dokumentationen, Experimentiersysteme, Laborkonzeptionen u. a. m.) unter Einschluss neuer Medien
  • Aufgaben im Bereich der Berufsbildungsforschung

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Kontakt

Institut für Sportwissenschaft

Dr. Michael Thomas
Tel.: +49 391 67-16772
E-Mail: michael.thomas@ovgu.de
Fakultät für Geistes- Sozial- und Erziehungswissenschaften
Letzte Änderung: 11.01.2016 - Ansprechpartner: Martin Krause