Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Bereich
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bachelorstudiengang Sport und Technik

Bildergalerie (5 Bilder)

 

Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit 6 Semester
Studienbeginn Wintersemester
Zulassungsvoraussetzung Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur)
Bewerbungsmodalitäten Örtliche Zulassungsbeschränkung; Bewerbung an der Uni Magdeburg
Bewerbungsfrist Deutsche Studienbewerber: 15.Mai (Abitur vor 16.01.),
15. Juli (Abitur nach 16.01.)
Internationale Studienbewerber: 15. Juli

Studienziel / Studieninhalt

Der Studiengang „Sport und Technik“ ist ein interdisziplinärer Studiengang, der die Ausbildung von Fachleuten fokussiert, die sowohl über Detail- als auch Überblickswissen aus den ingenieur- und sportwissenschaftlichen Fachgebieten verfügen und diese integrativ auf Problemstellungen der Messtechnik und Gerätekonstruktion im Sport anwenden. Studierende erwerben hierfür grundlegende Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Sportwissenschaft, der Ingenieurwissenschaft sowie der Mathematik. Zudem erwerben sie Handlungskompetenzen in den Bereichen der Sportgerätetechnik und Sportinformatik und sind in der Lage, sich nach wissenschaftlichen Methoden selbstständig in vielfältige Aufgaben einzuarbeiten und häufig wechselnden Anforderungen des beruflichen Alltags adäquat nachzukommen.

 

Vertiefungsrichtungen

keine

 

Spätere Berufsfelder

Das Studium befähigt zum direkten Berufeinstieg in Bereiche der Sportartikelindustrie. Absolventinnen und Absolventen sind dabei kompetent für die Prüfung und Konstruktion konventioneller Sport-, Turn- und Trainingsgeräte unter Berücksichtigung der jeweils geltenden TÜV- und DIN- bzw. EC-Bestimmungen, für Material- und Funktionsprüfung von Sportausrüstungen, für die Konzeption und Prüfung „alternativer“ Bewegungs-, Spiel- und Funsportgeräte (z. B. Jugendkultur) sowie für die Konzipierung und Ausstattung von Sporthallen und Sportstätten, die dem unterschiedlichen Bewegungsbedürfnis von Kindern und Senioren, motorisch beeinträchtigten und leistungsorientierten Sporttreibenden gerecht werden, für die Entwicklung und den Einsatz von Gerätesystemen für die Leistungsdiagnostik sowie für die Auswertung, Weiterverarbeitung und Darstellung von leistungsphysiologischen Parametern und Bewegungskenngrößen. Daraus leiten sich auch Einsatzgebiete in Gesundheits- und Rehabilitationszentren und Sportkliniken oder in Olympia- und Bundesstützpunkten sowie Vereinen und Verbänden ab.

 

Notwendige Kenntnisse / Erfahrungen / Interessen

Vorausgesetzt und in einem sportpraktischen Eingangstest überprüft wird die sportliche Eignung. Ebenso wird ein verstärktes Interesse an ingenieurwissenschaftlicher Tätigkeit erwartet. Fundierte Englischkenntnisse sowie PC-Kenntnisse sind von Vorteil.

 

Weitere Informationen

Für die Zulassung zum Studium ist die erfolgreiche Teilnahme an der sportpraktischen Eignungsprüfung Voraussetzung. Die Bedingungen und Durchführungsbestimmungen sind in einer gesonderten Richtlinie geregelt. Weiterhin ist der Nachweis des Rettungsschwimmerscheins in Silber erforderlich, der spätestens am Ende des 2. Semesters vorliegen muss.

 

 

Akkreditierung

Dieser Studiengang wurde durch die  ZEvA akkreditiert (Akkreditierungsurkunde).

Kontakt

Institut für Sportwissenschaft
Prof. Dr. Kerstin Witte
Tel.: +49 391 67-54743
E-Mail: kerstin.witte@ovgu.de
Fakultät für Humanwissenschaften
Letzte Änderung: 10.04.2017 - Ansprechpartner: Martin Krause